Antioxidantien schützen

Antioxidantien sind sehr wichtig für unsere Gesundheit, weil sie Freie Radikale bekämpfen. Daher nennt man sie auch „Radikalfänger“.

Viele Zutaten eines Bioaktivstoff-Konzentrats sind gleichzeitig als Antioxidantien. Zum Beispiel die sekundären Pflanzenstoffe, die Vitamine C und E sowie die Carotinoide.

 

Antioxidantien unterstützen darüber hinaus die Abwehrkraft unseres Körpers und sind wesentlich für die Gesunderhaltung.

 

Die meisten Antioxidantien kann der Körper nicht selbst bilden, daher müssen sie über die Ernährung zugeführt werden. Die bekanntesten sind:

 

·         Vitamin C

·         Vitamin E

·         Betacarotin

·         Sekundäre Pflanzenstoffe wie Polyphenole und Flavonoide

·         Astaxanthin

·         Glutathion

·         Melatonin

·         CoEnzym Q10

·         SOD (Superoxiddismutase)

 

Verfügt der Körper über genug Proteine (Aminosäuren) ist es ihm möglich das Antioxidans Glutathion selbst zu bilden.

 

Experten wie Dr. med. Wolfram Kersten (Bamberg) gehen davon aus, dass die zusätzliche Einnahme von Antioxidantien in westlichen Zivilisationen für die Gesunderhaltung und Gesundwerdung „zwingend erforderlich“ ist.  

 

Es ist von Vorteil Antioxidantien stets im Verbund mit anderen Vitalstoffen aufzunehmen, so wie es in der Natur auch vorkommt. Isolierte, hochdosierte Gaben – insbesondere wenn sie synthetisch hergestellt werden – sind weder empfehlenswert noch hilfreich. Dies ist auch ein Vorteil bei guten Bioaktivstoff-Konzentraten: Sie liefern eine Fülle an natürlichen Vitalstoffen nach dem Vorbild der Natur. Ihre Zutaten stammen in der Regel aus unbelasteten Quellen. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass sie sehr schonend hergestellt wurden.